(German only) Pressemitteilung – Produktqualität in agilen Entwicklungsvorgehen

Offizieller Startschuss des Forschungsprojekts PQ4Agile erfolgt

PQ4Agile_Logo_350pxSulzbach, 29.01.2014 – Mit einer Kick-off-Veranstaltung beim Konsortialführer HK Business Solutions startete im Januar 2014 das Projekt „PQ4Agile – Produktqualität für Agile Softwareentwicklung“. In dem Verbundvorhaben wird erforscht, wie agile Entwicklungsprozesse durch etablierte Aktivitäten des Softwareengineerings angereichert werden können. Hierdurch sollen eine ganzheitliche Qualitätsbetrachtung und eine vorhersagbar hohe Produktqualität in agilen Softwareentwicklungsprojekten ermöglicht werden.

Agile Entwicklungsvorgehen haben heute eine weite Verbreitung erreicht. Viele Softwarefirmen, darunter zahlreiche kleine und mittlere Unternehmen, erhoffen sich durch die Einführung agiler Methoden ein höheres Maß an Flexibilität, mehr Interaktion mit den Kunden und ein dynamischeres Reagieren auf geänderte Anforderungen.

Die Betrachtung von Qualität ist bei diesen Methoden allerdings oft auf funktionale Korrektheit fokussiert, während Hilfestellungen zur zielgerichteten Erreichung von Produktqualitäten fehlen. Die Folge ist, dass die Qualität der Softwareprodukte leidet und aufwändige Nacharbeiten notwendig sind. Dies wiederum hat negative Auswirkungen auf die Absatzchancen der Produkte und auf die Marktposition der Unternehmen.

Im Projekt PQ4Agile soll daher eine systematische Unterstützung für Anwender agiler Methoden entwickelt werden, die einen breiteren und erfolgreichen Einsatz dieser Methoden ermöglicht – insbesondere bei kleinen und mittleren Unternehmen der Softwareindustrie – und die zu einer vorhersagbar hohen Qualität der entwickelten Produkte beiträgt. Die Forschungsergebnisse werden auch für Softwareunternehmen außerhalb des Konsortiums zur Verfügung stehen.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert das zweijährige Projekt PQ4Agile im Rahmen der Maßnahme „KMU-innovativ: IKT“. Das Konsortium bilden die drei Softwareunternehmen CAS Software, HK Business Solutions und YellowMap sowie das Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering IESE. Projektträger ist das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt.

Pressekontakt:
Hartmut Schmitt
HK Business Solutions GmbH
Mellinweg 20
66280 Sulzbach
Telefon: +49 6897 99904-0
Telefax: +49 6897 99904-10
E-Mail: schmitt@hk-bs.de

Leave a Reply